7 Worte

Konzert-Experiment mit Tanz und Lyrik über die sieben letzten Worte Jesu Christi am Kreuz

»Die Musik aus Ortmeiers Komposition erfasst den Zuseher mit voller Wucht und reißt ihn förmlich mit, zieht ihn in ihren Bann«

(Mittelbayerische Zeitung)

 

Die berühmten sieben Worte als Konzert-Experiment mit Tanz und Lyrik: Der preisgekrönte Komponist Philipp Ortmeier hat die letzten Worte Jesu Christi am Kreuz neu vertont.

Das Werk für intime Kammerbesetzung wird vom international gefragten Tänzer tobias m.Draeger in ausdrucksstarke Körperbilder transformiert, die im Zusammenspiel mit Musiker*innen und Instrumenten eine immer neue und einzigartige Wirkung entfalten.

Lyrische Intermezzi von Rosa Maria Bächer greifen die Motive von Nähe und Ferne, Vertrauen und Zweifel, Hoffnung und Hingabe auf und reflektieren sie in ihrer eigenen Sprache.

 

»Sieben Worte in 60 wundervollen Minuten«

(Landshuter Zeitung)

 

 

 

Impressum | Datenschutzerklärung

© 2019 7 Worte

Thema von Anders Norén